Keller verfüllen

Heute ging es zügig weiter. Der Keller wurde vollständig verfüllt und verdichtet. Auf den folgenden Fotos seht ihr die heutige Arbeit:

BildBildBildBildBild

Advertisements

Erde schaufeln

Am Freitag haben die Jungs noch geholfen die alten Betonplatten von unserer abgerissenen Garage auf den Schuttberg zu schleppen und ein bisschen Mutterboden vom Aushub richtung alte Garage geschoben. So weit wie sie mit ihrem Bagger rangekommen sind. Jetzt lag der Haufen genau dort wo die Fundamente für die Terrasse hin sollen. Deshlab musste ich versprechen, dass der Haufen am Montag weg ist. Da wir Samstag wegen Kindergeburtstag keine Zeit hatten, wurde also Sonntag Abend alles weggeschaufelt. Mit dem kaputten Spaten war das eine Freude. Aber es ist geschafft 🙂

Mal sehen wie es heute Abend auf der Baustelle aussieht.

Es geht weiter – Teil 2

Wir sind gerade von der Baustelle zurück. Obwohl sie nur den kleinen LKW zur Verfügung hatten, haben sie echt noch gut was geschafft. Zum Mittag haben wir den Jungs heute mal was leckeres vom Chinesen vorbei gebracht. Ente kross mit Nudeln.

Hier ein paar Bilder nach dem verdienten Feierabend.

Bild

 

 

 

Wenn man davor steht, sieht der Keller gar nicht mehr so groß aus…

Bild

Der Topf ist doch noch gut 🙂

BildBildBild

Es geht weiter

Heute Morgen haben wir glücklicherweise jemanden vom Archäologischen Landesmuseum erreicht. Nachdem wir ein Foto geschickt haben, bekamen wir auch grünes Licht von deren Seite. Die Arbeiten dürfen also fortgeführt werden. Das Ausheben ging dann echt flott. Jetzt muss nur noch alles abtransportiert werden. Das dauert leider eine Weile, weil nur ein kleiner LKW verfügbar ist und der braucht immer 1h bis er wieder leer zurück auf der Baustelle ist.

Gestern wurde dann noch der Baustromkasten angeschlossen. Fehlt nur noch der Zähler vom Versorger.

Hier ein paar ganz aktuelle Bilder.

 

BildBildBild

Baustopp

Heute ging es erstmal gut voran. Baustrom wurde gelegt und der Bagger fing an den Aushub für die Bodenplatte zu machen. Dann bekam ich einen Anruf unseres Bauleiters. Sie haben einen Keller gefunden. Teilweise mit Schutt verfüllt, teilweise auch hohl.  Da wir laut Baugenehmigung und Baugesetz verpflichtet sind solche Funde sofort der Denkmalschutzbehörde und dem Archäologischen Landesmuseum zu melden, mussten wir leider einen sofortigen Baustopp verhängen. Da ich von der Arbeit nicht weg konnte, hat meine Frau sich glücklicherweise sofort auf den Weg zur Baustelle gemacht um sich das anzugucken. Sie hat Fotos gemacht und ist damit direk zu unserem örtlichen Bauamt gefahren. Parallel hat sie die Denkmalschutzbehörde angerufen. Glücklicherweise gaben sie am Telefon nach den Schilderungen was genau alles gefunden wurde grünes Licht. Wir sollten uns aber noch mit dem Landesmuseum in Verbindung setzen. Leider ist der Mitarbeiter aber gerade im Urlaub. Na klar. Wenn es kommt, dann richtig… Über Umwege hat sie dann erfahren, dass sie morgen Vormittag eine Vertretung erreicht. Das Gebäude wurde vermutlich im 2. Weltkrieg zerstört und einfach nur ein bisschen Erde drauf gekippt. Das Landesmuseum für Archäologie wird daran sicher kein Interesse haben. Aber fragen müssen wir sie. Die Bauarbeiter haben mittlerweile die Arbeiten wieder aufgenommen und machen zumindest erstmal alles fertig, was sie rings um die Kellerwände und Schuttberge machen können.

Jetzt warten wir gespannt ab was das Museum noch sagt und vor allem wie hoch die Rechnung für den Abtransport des Schutts und das Verfüllen der Fläche kostet. Wenn wir das gewusst hätten, hätten wir eigentlich auch gleich mit Keller bauen können… 🙂

Übrigens hatten wir ein Bodengutachten machen lassen. Es gab 2 Bohrungen an den diagonalen Ecken des Hauses. Der Keller war natürlich genau an der anderen Ecke 😦 Sonst hätten wir es zumindest schon vorher gewusst.

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

BildBild